Erfolgsbeispiele

EUREKA veröffentlicht sogenannte Success Stories über erfolgreich abgeschlossene Eurostars-Projekte. Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Beispiele mit deutscher Beteiligung.

E! 9193 MONIS (Deutschland, Österreich, Spanien)
Gebäude, Straßen, Schienen und Brücken müssen regelmäßig überprüft werden, um deren Sicherheit zu gewährleisten. Doch das ist bisher sehr aufwendig, erfolgt teilweise nur punktuell und in zeitlich großen Abständen. Neueste Technik könnte künftig die Inspektion von Bauwerken und Verkehrsinfrastruktur erleichtern und verbessern. In einem vom BMBF geförderten Projekt haben Forschende des Fraunhofer Institut für Physikalische Messtechnik (IPM) und der Firma AirRobot ein laser-basiertes Messsystem entwickelt, das an Bord einer Drohne den Wartungsbedarf der Infrastruktur schnell und effizient im Vorbeiflug erfassen und digitalisieren kann. Anhand hochauflösender 3D-Daten erkennt das System bauliche Veränderungen wie die Unterspülung von Bahngleisen oder Risse in Bauwerken.

E! 9297 CLOUD-ATLAS (Deutschland, Niederlande, Großbritannien)
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer SaaS-Plattform (Software as a Service) zur Planungsoptimierung für die Strahlentherapie. Die Cloud-basierte Plattform soll medizinischem Personal Zugang zu Krankheitsfällen mit Diagnosedaten und Daten zur erfolgten Therapie von Krebspatienten ermöglichen; die Fälle sollen von Experten eingestellt werden. Der deutsche Partner ist für die Entwicklung und Integration der zentralen Softwarekomponente zuständig; diese erleichtert - außer dem Hochladen und Registrieren neuer Fälle auf der Plattform - vor allem die Suche nach bestehenden, ähnlich gelagerten Fällen.

E! 7152 D-BOX (Österreich, Deutschland, Schweiz, Belgien)
Mehrsprachige Kooperation zwischen Nutzern, die an einem gemeinsamen Problem in einer interaktiven Anwendung arbeiten, stellt häufig ein Problem dar. Ziel des Eurostars-Projektes D-BOX ist es, eine innovative Architektur für sogenannte "Conversational Agents" zu entwickeln und zu testen. Der interaktive Agent wird geschriebene und gesprochene Interaktion in der Muttersprache des Benutzers unterstützen: Alle Nutzerinteraktionen werden durch den multilingualen D-Box-Agenten vermittelt. Dieser wird auf Basis der Benutzerziele eine Dialoginteraktion managen und unterstützen und kann darüber hinaus Wissen extrahieren, verarbeiten und zwischen den Benutzern austauschen.

E! 4797 SARA (Deutschland, Griechenland)
Bisher ließen sich Windlasten nur mit aufwändigen Windkanalversuchen zuverlässig bestimmen. Jetzt steht dafür dank des deutsch-griechischen Eurostars-Projekts E! 4797 SARA eine Software-Plattform zur Verfügung. Im „numerischen Windkanal“ kann nun ohne großen Mehraufwand das Bauwerksverhalten unter Windbeanspruchung als ein weiteres wichtiges Entwurfskriterium über die gesamte Planungsphase hinweg für eine Vielzahl von Entwurfsvarianten simuliert werden. Vergleichbare Softwareanwendungen, die aerodynamische Analysen mit der Bemessung von Tragwerken oder der aerodynamischen Konfiguration des gesamten Bauwerkes kombinieren, existierten zu Beginn des Projektes noch nicht.

E! 7831 SEDI (Deutschland, Niederlande)
Ein auf semantischer Web-Technologie basierendes Bildarchivierungs- und Kommunikationssystem (PACS) wurde von einem deutsch-niederländischen Konsortium für die strahlentherapeutische Praxis entwickelt. Das Eurostars-Projekt E! 7831 SEDI hat die Voraussetzung geschaffen, Patientendaten aus inhomogenen Datenbeständen krankheits- oder symptombezogen zu durchsuchen. Dies ermöglicht nun z.B. Abfragen nach Patienten mit bestimmten Tumoreigenschaften, die in konventionellen DICOM-Systemen (offener Standard zur Speicherung und zum Austausch von Informationen im medizinischen Bilddatenmanagement) nicht möglich sind.

E! 7422 SMART SPLICE (Schweden, Deutschland)
Entwicklung und Aufbau einer CO2-Laserbasierten Anlage zum Spleißen, d.h. zum Verbinden photonischer Komponenten, und Tapern, d.h. Modifizieren des Durchmessers von Fasern. Gegenüber herkömmlichen Methoden ermöglicht ein Energie-Eintrag mittels CO2-Laser, komplizierte Geometrien zu bearbeiten und dabei durch den berührungslosen, rein strahlungsbasierten Eintrag der Energie sehr saubere und kontaminationsfreie Prozesse zu realisieren.

E! 7360 MILOS (Norwegen, Deutschland, Großbritannien, Schweden, Schweiz)
Entwicklung und Etablierung eines migrationsfreien Speicher- und Archivierungssystems mit hochauflösendem, mono-chromen Film-Material, dessen Prozesskette ohne kostspielige und wiederkehrende Migration von Daten auskommt. Hintergrund für die Entwicklung ist der zunehmende Bedarf an einer langzeitsicheren Archivierung und Lagerung digitaler Daten in Behörden, Wirtschaft und anderen Institutionen, da die Speicherung auf elektronischen Medien mit einem über die Zeitachse steigenden technischen Risiko und erheblich zunehmenden Kosten verbunden ist.

E! 5292 TUNFEC (Deutschland, Griechenland, Österreich, Spanien)
Entwicklung einer vereinheitlichten Software-Plattform für die holistische Simulation von Feuer-Ereignissen innerhalb von Tunnelbauwerken einschließlich Feuer- und Luftströmung, Ventilation, Rauchgasausbreitung, Strahlung, Wärmeübertragung, strukturmechanischer Belastung und Stahlbeton-Abplatzung.

E! 5999 Ar-Tex (Spanien, Deutschland)
Entwicklung eines textilen Implantats, das bei Patienten mit Bandscheibenvorfall über den Defekt des faserförmigen Ringes aufgespannt wird und diesen dauerhaft verschließen soll.

E! 7343 InnoClip (Deutschland, Spanien)
Entwicklung einer innovativen Aneurysmen-Klemme basierend auf der Verwendung von neuen bioverträglichen, nichtmetallischen Materialien mit dem wesentlichen Vorteil der Einsetzbarkeit im MRT.

E! 7576 CardioXpress (Frankreich, Deutschland, Niederlande)
Zahlreiche neue Medikamente mussten in den vergangenen Jahren aufgrund ihres arrythmogenen Potentials vom Markt genommen werden. Heute gelten für die Zulassung strenge Richtlinien. Die Mehrzahl der Pharmaunternehmen ist bestrebt, die vorgeschriebenen Sicherheitstests in einer frühen Entwicklungsphase durchzuführen. Dies erfordert es, viele Substanzen zu testen. Im Eurostars-Projekt CardioXpress wurde ein Testsystem entwickelt, das auf humanen, induziert pluripotenten Stammzellen basiert. Hierdurch werden Tierversuche vermieden und es kann bereits früh in der Wirkstoffentwicklung an menschlichen Zellen gemessen werden, um Aussagen über die Wirkung bzw. Nebenwirkung neuer Substanzen auf das menschliche Herz treffen zu können.

E! 5162 3D AERODROMES (Griechenland, Deutschland, Italien)
Entwicklung einer 3-dimensionalen Flughafen- und Umgebungs-Geodatenbasis als zusätzliche Navigationshilfe für die Cockpitnutzung.

E! 6526 OPTO-BRAIN (Schweiz, Deutschland, Österreich)
Im Projekt OPTO-BRAIN wurde ein Multi-Parameter Neuromonitoring-System zur Rettung von Patienten mit Schlaganfall, Hirnverletzungen, Herzstillstand Schlafapnoe entwickelt, das auf Nahinfrarotspektroskopie basiert. Dazu wurden Einweg-Pflaster und -Sonden zur Messung der Hirndurchblutung sowie ein interaktiver Monitor zur Steuerung des Systems weiterentwickelt und in klinischen Studien getestet. Das Projekt erhielt den diesjährigen „EUREKA Innovation Award“ als Sieger in der Kategorie „Innovations of tomorrow“.

E! 5131 NORM (Niederlande, Deutschland, Großbritannien, Lettland)
Entwicklung eines Nachrichten-basierten Risikomanagements für Finanzmärkte. Plötzliche Marktänderungen werden insbesondere in instabilen Märkten und Finanzkrisen nicht hinreichend im Risikomanagement abgebildet. Um die Auswirkungen von Finanznachrichten auf Risikomaße zu quantifizieren, wurde ein System entwickelt, das Nachrichten einem Auswirkungswert (impact value) zuordnet.

E! 4745 RF-EXPERT (Spanien, Deutschland)
Entwicklung von Werkzeugen und Methoden für die allgemeine Verbesserung des industriellen Walzprofilier-Prozesses. Durch geeignete Messverfahren und den Einsatz eines Expertensystems kann nun eine gleichbleibende Qualität der zu produzierenden Profile erreicht werden.

E! 5144 Transparancy in Financial Markets (TFM) (Frankreich, Deutschland)
Entwicklung einer Finanz-Software und eines Bewertungsschemas zur fairen Wertermittlung von nicht-börsennotierten Finanzprodukten. Die Software ermöglicht eine Beschreibung der Endauszahlung in natürlicher Sprache, gekoppelt mit modernsten stochastischen Modellen und Kalibrierverfahren.

E! 5514 EMSAT (Deutschland, Österreich)
Entwicklung eines Systems, welches kontinuierlich (online) Überwachungs- und Simulations-Daten erzeugt (und zur Verfügung stellt), die für einen sicheren und wirtschaftlichen Tunnelbau während der Grabungsarbeiten mit einer Tunnelbohrmaschine relevant sind. Das Eurostars-Projekt gewann den 3. Preis beim EUREKA Innovation Award 2014.

E! 4814 NILE (Deutschland, Österreich, Portugal)
Entwicklung eines wassersparenden Bewässerungssystems, des sogenannten HYDRIP-Systems. Es besteht aus der Kombination von Unterflurschläuchen mit einem wasserhaltenden Bodenhilfsstoff, das insbesondere in ariden und semi-ariden Regionen zum Einsatz kommen soll.

E! 4227 ELTGEL (Deutschland, Frankreich, Rumänien, Slowakei)
Neue Materialien: Entwicklung von gefüllten und funktionalisierten Polyurethangelen mit nanoskaligen Materialien. Durch die Verwendung von Nanomaterialien werden unterschiedliche Funktionen der Polyurethangele erzeugt, z. B. verbesserte Isolationsfähigkeit gekennzeichnet durch hohe Durchschlagspannungen, geringere Oberflächenladungen und zusätzlicher Flammschutz zur Anwendung der Gele auch in kritischen Bereichen.

E! 4298 SILIBACTS (Deutschland, Frankreich, Ungarn)
Biotechnologie: Das Konsortium hat ein Verfahren zur Verkapselung von Bakterien mit Biosilica (mittels Biokatalyse hergestelltes Siliziumdioxid) entwickelt. Die so verkapselten Bakterien sind lebensfähig und weisen gleichzeitig eine hohe mechanische und chemische Stabilität auf. Als bakterielle Biorektoren oder Biosensoren sind sie somit für zahlreiche Anwendungen verwendbar, z.B. in der Mikroelektronik, in der industriellen Biotechnologie, für Oberflächenbeschichtungen verschiedenster Art (Zahnmedizin, Orthopädie, Nahrungsmittelproduktion, Farben und Lacke) oder in der Medizin (z.B. Knochenersatzmaterial).

E! 4226 AZ-RADIO (Deutschland, Österreich)
Wasserversorgung: Mit dem Kooperationsvorhaben wurde ein netzartig aufgebautes Überwachungssystem entwickelt, welches Wasserversorgungsunternehmen ermöglicht, Leckagen im Leitungsnetz umgehend automatisch zu erkennen, mit geringem Personalaufwand zu lokalisieren und zu beheben.

E! 4379 TANIXING (Deutschland, Spanien)
Lederindustrie: Umweltfreundliches Verfahren zur Ledergerbung auf Basis von Olivenreststoffen. Die inzwischen patentierte wet-greenR-Pflanzengerbung nutzt die natürlichen Gerbstoffe von Olivenblättern. Dadurch erhält das Leder seine Weichheit und Beständigkeit, mit deutlich geringerem Einsatz konventioneller chemischer Gerbstoffe.

E! 4300 PHENOCROP (Niederlande, Deutschland)
Gemüsebau: Genaue und verlässliche Phänotypisierungsmethoden, die wirtschaftlich relevante Eigenschaften von Gemüse erfassen. Damit werden gezielte Voraussagen der Merkmalsentwicklung für die weitere Entwicklung der Pflanzen bis zur Reife ermöglicht und die Verknüpfung zu genetischen Daten geliefert.

E! 4304 VIDEOSTAR (Schweden, Deutschland)
Filmindustrie: Kosteneffektiven Audio- und Videorestauration, die mit minimalem Bedienaufwand hochwertige Restaurationsergebnisse liefert.

Eine vollständige Übersicht aller bisher veröffentlichten Berichte finden Sie auf der internationalen EUREKA-Webseite.


© BMBF 11/06/2018 13:50 - Alle Rechte vorbehalten.