Antragsverfahren und Begutachtung

Antragsverfahren international

Die Antragstellung bei Eurostars erfolgt auf elektronischem Weg.

Zunächst muss sich ein Partner des Konsortiums – in der Regel der Konsortialführer – auf der internationalen Eurostars-Webseite registrieren. Daraufhin erhält er eine Registrierungsnummer, unter der die gesamte Antragstellung des internationalen Teils abgewickelt wird. Falls Sie zwei Projektanträge einreichen möchten, beachten Sie bitte, dass Sie sich auch zweimal registrieren, damit jeder Antrag unter einer spezifischen Registrierungsnummer läuft.

Das gesamte Antragsverfahren erfolgt über das elektronische Antragsportal. Die Projektteilnehmer füllen das Eurostars-Antragsformular in englischer Sprache aus. Zusätzlich zum vollständig ausgefüllten Eurostars-Antrag müssen alle deutschen Partner ihre Kosten-/Ausgabenkalkulation einreichen. Die Kosten-/Ausgabenkalkulation ist mit dem easy-online Antrag zu erstellen und in der Entwurfsfassung einzureichen. Es empfiehlt sich, die Kosten/Ausgaben zunächst mit Hilfe des Easy-online-Antrages zu kalkulieren und diese Werte daraufhin in den Eurostars-Antrag zu übertragen. Deutsche KMU sind verpflichtet, zusammen mit dem Eurostars-Projektantrag ihren letzten vollständigen Jahresbericht, der die Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie ggf. einen Lagebericht umfasst, einzureichen. Wird dies versäumt, so ist eine nationale Förderung ausgeschlossen. Alle genannten Unterlagen müssen bis zum Stichtag vollständig ausgefüllt bzw. hochgeladen sein.

Zum Ablauf des Antragsverfahrens und als Hilfestellung zum Ausfüllen des Antrages sollten Sie sich die sogenannten Guidelines for completing an application sorgfältig durchlesen. Diese finden Sie ebenfalls auf der internationalen Eurostars-Webseite. Bitte beachten Sie außerdem, dass Sie zur Kalkulation Ihrer Kosten bzw. Ausgaben bereits die Förderkonditionen in Deutschland berücksichtigen. Für weitere Fragen rund um die Antragstellung kontaktieren Sie bitte das EUREKA-Büro.

Unmittelbar nach der Einreichungsfrist werden Sie vom EUREKA-Sekretariat in Brüssel aufgefordert, den Antrag zu unterschreiben. Zusammen mit diesem Formular reichen alle KMU die ausgefüllte englischsprachige KMU-Erklärung ein.

 

Begutachtung

Eurostars-Anträge können jederzeit zentral im EUREKA-Sekretariat in Brüssel eingereicht werden. Es sind pro Jahr zwei Stichtage vorgesehen, an denen alle bis dahin eingegangenen Anträge begutachtet werden: Zunächst werden die Anträge von je drei Experten bewertet. Anschließend erstellt ein unabhängiges internationales Expertengremium eine Rangliste, die für alle Eurostars-Staaten bindend ist und bereits 14 Wochen nach dem Stichtag vorliegt. Auf Grundlage dieser Rangliste werden die Antragsteller der positiv evaluierten Anträge, für die auch Fördermittel zur Verfügung stehen, aufgefordert, einen nationalen Förderantrag (easy-online Antrag) einzureichen. Ansprechpartner für das nationale Antragsverfahren ist ebenfalls das EUREKA-Büro im DLR Projektträger.


© BMBF 09/14/2016 17:40 - Alle Rechte vorbehalten.